Navigation mittels Accesskeys:

Hessens Fachkräfte im Jahr 2022: Bedarfe erkennen – Potentiale aktivieren – Wirtschaft stärken

23.10.2017

Hessens Fachkräfte im Jahr 2022: Bedarfe erkennen – Potentiale aktivieren – Wirtschaft stärken

Umfrage_ESF_Hessen_Teaser
An Fachkräften führt kein Weg vorbei, denn sie bilden das Rückgrat der hessischen Wirtschaft – sei es im Handwerk, im verarbeitenden Gewerbe oder im administrativen und steuernden Bereich. Umso wichtiger ist es, sich mit aktuellen Entwicklungen der Fachkräftesituation in Hessen und seinen Landkreisen und kreisfreien Städten konstruktiv, kreativ und produktiv auseinanderzusetzen.

Das IWAK Institut für Wirtschaft, Arbeit und Kultur Zentrum der Goethe-Universität Frankfurt am Main lädt Sie sehr herzlich zum diesjährigen Fachtag des Projekts regio pro unter dem Tite „Hessens Fachkräfte im Jahr 2022: Bedarfe erkennen – Potentiale aktivieren – Wirtschaft stärken“ ein.

Lernen Sie aktuelle Entwicklungen rund um das Thema Fachkräfte kennen,  diskutieren Sie regionale Arbeitsmarktentwicklungen, vernetzen Sie sich, entwerfen Sie passfähige Lösungen auf Basis aktueller Ergebnisse des Projekts, lassen Sie sich inspirieren im Austausch mit weiteren interessanten Teilnehmerinnen und Teilnehmern für Ihre tägliche Arbeit.Wir freuen uns darauf, Sie im Renate-von-Metzler-Saal auf dem Campus Westend der Goethe-Universität Frankfurt am Main

am Mittwoch, 22. November 2017 um 10.30 Uhr

begrüßen zu können.

Weitere Informationen können Sie dem angehängten Einladungsschreiben und Programm entnehmen. Die Anmeldung können Sie auch herunterladen.

Ihr regio pro-Team
Dr. Christa Larsen,
Christoph Rauner-Lange
Lora Demireva IWAK, Institut für Wirtschaft, Arbeit und Kultur
Zentrum der Goethe-Universität Frankfurt am Main
Senckenberganlage 31 
60325 Frankfurt am Main 
Tel.: ++49/(0)69-798-25459 / 25475 
Fax: ++49/(0)69-798-28233
www.iwak-frankfurt.de