Navigation mittels Accesskeys:

Der ESF in Hessen

Was ist der ESF?

Der Europäische Sozialfonds (ESF) ist das wichtigste Instrument der EU für die Förderung von Beschäftigung und sozialer Eingliederung. Dafür stellt die Europäische Union insgesamt 80 Mrd. Euro in der Förderperiode 2014-2020 bereit. Diese Mittel sollen der Verbesserung der Beschäftigungsmöglichkeiten der Arbeitskräfte in Europa dienen. In der Förderperiode 2014 bis 2020 liegt der Fokus auf der Strategie Europa 2020, die ein intelligentes, nachhaltiges und integratives Wachstum in Europa zum Ziel hat. Vom ESF profitieren insbesondere junge Menschen im Übergang von der Schule ins Arbeitsleben, Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen mit Qualifizierungsbedarf sowie Arbeitslose mit multiplen Vermittlungshemmnissen. 

Der ESF beachtet bei der Förderung die sogenannten „horizontalen Prinzipien“: Der ESF trägt zu einer nachhaltigen Entwicklung und den Umweltzielen der EU bei, er fördert die Gleichstellung von Männern und Frauen und setzt sich zum Ziel, jegliche Art von Diskriminierung zu bekämpfen. Deshalb werden vom ESF diejenigen Menschen erreicht, die aus dem Arbeitsmarkt ausgegrenzt werden, wie zum Beispiel Langzeitarbeitslose und benachteiligte junge Menschen. Der ESF fördert dabei Projekte, die von den gesetzlichen Regelleistungen nicht abgedeckt werden. Bei der Förderung dieser Projekte bietet der ESF vielfältige Anknüpfungspunkte für konkreten Umweltschutz im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung. 

Die Umsetzung des ESF erfolgt dezentral in den Mitgliedstaaten und Regionen. Es ist ein partnerschaftlich zwischen EU-Kommission und Mitgliedstaat ausgestaltetes Förderinstrument mit klaren politischen Zielen und mehrjähriger Budgetsicherheit. Auf Grundlage von EU-Verordnungen setzen die Bundesländer und der Bund jeweils eigene Schwerpunkte in ihrer ESF-Förderung. Dazu haben alle Bundesländer und der Bund eigene, sogenannten Operationelle Programme geschrieben und eigene Förderrichtlinien und Vorgaben erlassen. 

Förderperiode 2014 bis 2020 in Hessen

Der Europäische Sozialfonds unterstützt in Hessen 15 Programme zur Förderung des lebenslangen Lernens und sozialer Inklusion sowie der Bekämpfung von Langzeit- und Jugendarbeitslosigkeit und von Armut. Dafür steht dem ESF in Hessen eine Fördersumme von 172 Mio. Euro für die Förderperiode 2014 – 2020 zur Verfügung. Mit diesen Mitteln werden Projekte gefördert, die mit innovativen und praxisnahen Maßnahmen hessische Bürgerinnen und Bürger bei der beruflichen Integration und Qualifizierung unterstützen.

Die hessischen ESF-Förderprogramme für die Förderperiode 2014-2020 finden Sie unter Förderprogramme.

Neben dem ESF Hessen bietet auch der Bund Fördermöglichkeiten mit dem ESF-Bundesprogramm für die Förderperiode 2014-2020. Die einzelnen Förderprogramme des Bundes-ESF finden Sie auf http://www.esf.de/.

Weitere Struktur- und Investitionsfonds der Europäischen Union in Hessen

Neben dem ESF gibt es in Hessen auch eine Förderung durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und durch den Europäischen Fonds Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER). Wie im ESF werden auch bei EFRE und ELER in Hessen eigene Schwerpunkte gesetzt und Förderrichtlinien erlassen.
Allgemeine Informationen zu den EU-Strukturfonds bietet die Homepage des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

Top-Downloads
Durchführungsbericht 2015 ESF
öffnen
Bürgerinfo 2015 ESF Hessen
öffnen
Liste der Vorhaben ESF
öffnen