Organisation 

 

Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen

Eine der Kernaufgaben des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen (HMWEVW) ist die Förderung der beruflichen Erstausbildung und Weiterbildung. Hierfür ist das Referat „Berufliche Bildung“ zuständig.

Das HMWEVW stellt in der Förderphase 2014-2020 mit seinen Programmen der „ Hessischen Qualifizierungsoffensive“ zwei übergeordnete Ziele des ESF in den Mittelpunkt seiner Förderpolitik:  

  • Hessische Jugendliche und Beschäftigte aller Altersgruppen sollen dabei unterstützt werden, berufliche Fähigkeiten und Kompetenzen zu erwerben und zu steigern.
  • Die Systeme und Strukturen der Aus- und Weiterbildung in Hessen sollen verbessert werden, damit zukunftsfähige, durchlässige und flexible Angebote der beruflichen Qualifizierung zur Verfügung stehen.

Im Bereich der Erstausbildung will das HMWEVW mit seinen Förderprogrammen dazu beitragen, dass betriebliche Ausbildung für Jugendliche attraktiv bleibt, der Übergang in Ausbildung für jeden Jugendlichen, der dies möchte, gelingt, mit hoher Qualität ausgebildet wird und ausreichend Ausbildungsplätze vorhanden sind.
Mit der Weiterentwicklung der hessischen Landesstrategie zur Optimierung der lokalen Vermittlungsarbeit im Übergang Schule – Beruf (OloV) soll die Qualität der Kooperation der lokalen Akteure gestärkt werden, damit Schülern und Schülerinnen erfolgreich den direkten Weg in berufliche Ausbildung finden. Ergänzend dazu soll vertiefte Berufsorientierung/Nachwuchsgewinnung die Berufswahl in zukunftsträchtigen Berufsfeldern unterstützen. Die Attraktivität betrieblicher Ausbildung soll z. B. durch die Unterstützung internationaler Ausbildungsabschnitte gestärkt werden.  Ein Förderprogramm für Kleinstausbildungsbetriebe  soll diese motivieren und befähigen, Ausbildungsplätze anzubieten und junge Menschen mit ihrer Ausbildungsqualität zu überzeugen.Die HMWEVW wird schließlich hessenweit bessere Rahmenbedingungen für ein erfolgreiches Bewältigen der Ausbildung gestalten.  Dazu wird das erfolgreiche Modellprogramm zur qualifizierten Ausbildungsbegleitung in Betrieb und Schule (QuABB) zur Prävention von Ausbildungsabbrüchen zu einer landesweiten Strategie weiter entwickelt.

Das HMWEVW unterstützt im Bereich der Weiterbildung besonders kleine und mittlere Unternehmen dabei, die beruflichen Kompetenzen ihrer Beschäftigten durch Qualifizierung wettbewerbsfähig auszubauen. Auch die bisher eher selten genutzten Potenziale gering qualifizierter Mitarbeiter sollen erschlossen werden. Dazu baut das HMWEVW eine landesweite Beratungs- und Begleitstruktur zur Nachqualifizierung auf. Beschäftigte (über 21 Jahren) ohne bzw. ohne verwertbaren Berufsabschluss sollen für Nachqualifizierung motiviert, gefördert und auf dem Weg zum Berufsabschluss begleitet werden.

Damit trägt das Ministerium mit seiner Förderung zu dem thematischen Ziel „Investitionen in Bildung, Ausbildung und Berufsausbildung für Kompetenzen und lebenslanges Lernen“ gemäß Art. 9 der VO (EU) Nr. 1303/2013 bei und fördert ESF-Maßnahmen in den Investitionspriorität „Förderung des gleichen Zugangs zum lebenslangen Lernen für alle Altersgruppen (…)“ und „Verbesserung der Arbeitsmarktrelevanz der Systeme der allgemeinen und beruflichen Bildung (…)“, Art. 3 (1) c) iii) und iv) VO (EU) Nr. 1304/2013.

Kontakt: 
Referatsleitung „Berufliche Bildung“ IV4b
Nicole Hannemann
Tel.: 0611 - 815 2933
E-Mail: Nicole.Hannemann@wirtschaft.hessen.de

Referatsleitung „Berufliche Bildung“ IV4a
Hilke Smit-Schädla
Tel.: 0611 817 2242
E-Mail: Hilke.Smit-Schaedla@wirtschaft.hessen.de


Hessisches Ministerium für Wirtschaft,
Energie, Verkehr und Wohnen
Kaiser-Friedrich-Ring 75
65185 Wiesbaden 

Verwendung von Cookies

Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die von einer Webseite auf Ihrer Festplatte abgelegt wird. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren, sie enthalten auch keinerlei persönliche Daten über Sie. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über die Einstellungen Ihres Browsers deaktivieren. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen hierzu finden Sie unter Rechtliches.