Neuigkeiten 

 

Maßnahmen zur Bewältigung der Corona-Pandemie: Zuwendungsfähigkeit von Stornokosten

Achtung

Storno- oder anderweitige mit dem Ausfall verbundene Ausgaben können aufgrund der Ausnahmesituation im Rahmen der gewährten Zuwendung grundsätzlich als zuwendungsfähige Ausgaben anerkannt und abgerechnet werden.

Diese Regelung erfolgt unter der Maßgabe, dass die Zuwendungsempfänger bei durch den Corona-Virus verursachten Veranstaltungsabsagen bzw. Projektänderungen zur wirtschaftlichen und sparsamen Mittelverwendung verpflichtet bleiben. Dabei sind die entstehenden bzw. entstandenen Ausgaben (Schaden), die mit einer Veranstaltungsabsage bzw. Änderung im Projektverlauf verbunden sind, möglichst gering zu halten. Hierzu gehört u.a., alle Möglichkeiten einer möglichst kostenfreien oder -günstigen Stornierung in Anspruch zu nehmen, um die Ausgaben zu reduzieren. Dies ist entsprechend zu dokumentieren und von den Zuwendungsempfängern für eine Prüfung vorzuhalten. Die Ausgaben sind entsprechend im Verwendungsnachweis darzustellen. Im Rahmen der Prüfung des Verwendungsnachweises werden die zuwendungsfähigen Ausgaben festgelegt; dies wird im Prüfungsvermerk dokumentiert.

Verwendung von Cookies

Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die von einer Webseite auf Ihrer Festplatte abgelegt wird. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren, sie enthalten auch keinerlei persönliche Daten über Sie. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über die Einstellungen Ihres Browsers deaktivieren. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen hierzu finden Sie unter Rechtliches.